Landessportbund Nordrhein-Westfalen
"
hoch
runter

12. Juni 2022


ALEXA GROLL WESTFALENMEISTERIN üBER 800M W15

Der RLC hat eine neue Westfalenmeisterin: Alexa Groll, W15 aus der Trainingsgruppe von Sebastian Stephani. Sie gewann bei sonnigen 23° C den ersten von 2 Wertungsläufen in 2:31,52min und bestätigte damit ihre Meldezeit.

 

Mit ihr freuten sich natürlich Trainer Sebastian Stephani, ihre mitgereisten Trainingskolleginnen und die von ihr in der U8 betreuten Leichtathletik-Kids.

Über 100m ging RLC-Rückkehrerin Chalotte Möllenbeck, W14, an den Start. Sie verbesserte ihre Meldezeit auf jetzt 13,84sec und rutschte damit nur knapp am Endlauf vorbei. Nach so kurzer Trainingszeit ein toller Erfolg.

Michel Gellert,M15, hatte sich für den Weitsprung qualifiziert und lieferte mit 4,95m eine solide Leistung ab, leider ebenfalls knapp am Endkampf vorbei.
Patrizio Paschek,über 800m M14 weit vorne in der Meldeliste, musste aufgrund  eines positiven Coronatestes leider auf seinen Start verzichten. Corona ist halt doch noch nicht vorbei, auch wenn der eine oder die andere das zu meinen scheint.

Herzlichen Glückwünsche an die erfolgreichen Athletinnen und Athleten und Trainer Sebastian und gute Besserung für Patrizio.

Foto. Siegerehrung 800m W15: Siegerin und Westfalenmeisterin: Alexa Groll