hoch
runter

22. September 2019


62 KREISMEISTERPFERDCHEN AN RLC-ATHLETEN VERTEILT

Bei den zurückliegenden beiden Meisterschaften: Kreiseinzel bis U14 und Kreismehrkampf konnte der neue KLO Ludger Zander insgesamt 62 Kreismeisterpferdchen an RLC-Aktive  überreichen.


Besonders sammelwütig erwiesen sich die Kids und Jugendlichen im Rahmen der Kreismehrkampfmeisterschaften am 21.09. im Stadion Hohenhorst. Hier waren es vor allem die Mannschaften, die Punkten konnten und oftmals sowohl im Drei- als auch im Vierkampf ganz oben auf dem Treppchen Platz nehmen und von dort mit der Sonne um die Wetter strahlen durften.

Neben den Einzel-Meistern und -Meisterinnen im Mehrkampf: gleich zweimal Lotte Bröker, W12,   Johanna Birkelbach (W13), Lasse Buschmeier (M11), Leo Schwakenberg (M11), Ioannis Ermidis (M9), Marie Manderla (W8), Nils Hartleif (M15), Elias Korting (M14) sowie Ulf Trogemann (MJU18) waren folgende Mannschaften siegreich: MKU10 mit Ioannis Ermidis, Dan Drmac, Julius Troselj, Henrik Groll und Samir Materna, WKU10 mit Nuria Tornow Lafuente, Leni Nefedev, Tessa  Ribbrock, Sophie Sodomann und Marie Manderla, MKU12 Dreikampf und Vierkampf mit: Lasse Buschmeier, Leo Schwakenberg, Jonas Bretschneider, Robin Fischer und Jannis Seifer, die WJU14 im Drei- und Vierkampf mit Lotte Bröker, Johanna Birkelbach, Louisa Sürgit, Fabienne Manderla und Alexa Groll, die WJU16 im Vierkampf mit Linda Beerhorst, Finja Tober, Paula Körner, Luisa Knorr und Alina Hodzic, die MJU16 mit Nils Hartleif, Mats Röseler, Nick Hagemann, Elias Korting und Hendrik Dierkes ebenfalls im Vierkampf.
Unzählige RLC-Aktive konnten sich zusätzlich mir Urkunden dekorieren lassen, weil sie weitere Podestpläze einnehmen durften.

Bei den Kreiseinzelmeisterschaften der jüngeren Jahrgänge, die am 14.09.2019 ebenfalls im Stadion Hohenhorst durchgeführt wurden,  waren folgende Kids erfolgreich:
Romy Wiethmann (W8) im Schlagballwurf, Ioannis Ermidis in Schlagball und Weitsprung, Len Wickert (M10) ebenso im Hochsprung wie Robin Fischer (M11), Lotte Bröker (W12) in Hoch- und Weitsprung sowie über 800m, Daya Wellhöner (W13) über 75m und in Hoch- und Weitsprung sowie Ilja Leibnitz über 800m.
Und auch hier waren oftmals 4 und mehr RLCler auf dem Treppchen vertreten, z.B. Hochsprung M11, wo neben Robin Fischer, Leo Schwakenberg, Lasse Buschmeier und Jonas Bretschneider den
Rest des Siegerpodestes bevölkerten.

Anhand dieser Ergebnisse ist deutlich abzulesen, wie gut die RLC-Kids und -Jugendlichen auf ihre Meisterschaften vorbereitet und auch während der Wettkämpfe betreut worden sind.

Herzliche Glückwünsche an alle beteiligten Athletinnen und Athleten sowie ihre Trainerinnen, Trainer und Gruppenbetreuerinnen.

Foto: die jüngsten Mehrkämpferinnen des RLC beglückwünscht von Ludger Zander zu ihrem Sieg.
Von links: Nuria Tornow Lafuente, Leni Nefedev, Tessa Ribbrock, Sophie Sodomann und Marie Manderla