hoch
runter

27. September 2009


SABINE KRUSE SIEBTE DER DEUTSCHEN BERGLAUFMEISTERSCHAFTEN

Und wieder Erfolgsnachrichten von der Weltmeisterin im Berglauf W40: Sabine Kruse. Am 27.09. startete sie erfolgreich bei den Deutschen Berglaufmeisterschaften, die in Deutschlands ältesten, bedeutendsten und bestbesetzten Berglauf, den Hochfelln-Berglauf integriert waren.

In Bergen, auf ca. 600m Höhe startete der 8,9km lange Lauf, der über 1074 Höhenmeter bis auf 1674m zum Hochfelln-Haus führte. Dieser Lauf gehört zur Kategorie A, der schwersten Kategorie aller Bergläufe, die sowohl durch Anzahl der zu überwindenen Höhenmeter als auch durch die Schwierigkeit der Strecke mit teilweise ausgesetzten Wegstrecken gekennzeichnet ist, also eine wahrhaft alpine Streckenführung.

Sabine Kruse stellte sich diesmal nicht nur den gleichaltrigen Läuferinnen, sondern allen, also auch den deutlich Jüngeren. Hinter der neuen Deutschen Meisterin Lisa Reisinger aus Hanau, ganze 25 Jahre alt, belegte Sabine einen phantastischen 7. Rang in der Gesamtwertung, wobei sie mit ihrer Zeit von 59:29 min der amtierenden Deutschen Seniorenmeisterin W40 noch ganze 25 Sekunden abnahm; hinter dieser kamen dann die übrigen 45 Läuferinen ins Ziel. Ins Verhältnis gesetzt können wir an der Alterswertung des Hochfelln-Berglauf erkennen, dass Sabine Kruse zu immer besserer Form aufläuft: Hier schaffte sie den 2. Rang in der AK W40. Es scheint wohl doch eine Gemse an ihr verlorengegangen zu sein.

Herzlichen Glückwunsch, Sabine und: weiter so!