hoch
runter

19. Januar 2020


KLASSE: 4 PODESTPLäTZE FüR RLC-AKTIVE BEI WESTF. MEISTERSCHAFTEN

Bei den Westf. Meisterschaften der Frauen, Männer und U18-Athlet/innen am 18.01.2020 in der frisch renovierten Helmut-Körnig-Halle konnten sich die gemeldeten RLC-Athletinnen und -Athleten so richtig in Szene setzen.


Als erstes rannte sich der gerade der AK M15 entwachsene Nils Hartleif über 60m in 7,42sec ins Finale, um dann als 4. über die 200m-Strecke in der tollen Zeit von 23,28sec ins Ziel zu laufen. Dominik Gilbert belegte im gleichen Rennen in 24,89sec einen guten 12. Rang.

Diesen Schwung nahmen Nils und Dominik dann gleich mit in die 4x200m-Staffel, wo sie gemeinsam mit seinen Staffelkollegen Maximilian Wunschick und Moritz Sand in der auch vom Trainer Ludger Zander nicht erwarteten Zeit von 1:35,84min nur ganz knapp auf den Vizemeisterplatz verwiesen wurden. Ein kleines Wechselproblem der auf Hallenbahnen noch unerfahrenen jugendlichen Staffelläufer sorgte gegen die Staffel des FC Schalke 04 für einen Rückstand von nur 3 Zehnteln. Der Abstand zu den folgenden Staffeln aus Ibbenbüren und Gladbeck war mit 7 bzw. 8 Sekunden deutlich größer.
Es war der 1. Auftritt einer männlichen Staffelformation der Startgemeinschaft Recklinghausen-Hamm ( StG RE-Hamm). Seit dem 01.01.2020 gibt es zum weiblichen Pendant dieser StG RE-Hamm, die schon seit einigen Jahren erfolgreich unterwegs ist, eben auch ein männliches für die AKs U18/U20. In diesem Fall stammen die ersten 3 Läufer – Nils, Dominik und Maximilian aus den Reihen des RLC, der Schlussläufer Moritz Sand der SG Eintracht Hamm.

Aber auch die jungen Damen wollten ihren Mannschaftskollegen nicht nachstehen und so erliefen sich die U18-Frauenschaft der StG RE-Hamm über ebenfalls 4x200m in der Besetzung: Miriam Doligkeit, Julia Mackowiak ( Hamm) sowie Paula Körner und Nike Crede (RLC) den 4. Rang mit einer richtig guten Zeit von 1:50,76min.

Und zum krönenden Abschluss zauberte die leicht ersatzgeschwächte Frauen-Mannschaft der StG RE-Hamm Trainer Ludger Zander noch mal ein strahlendes Lächeln ins Gesicht: Franziska Köller, Elena Hütter (RLC), Julia Tscharnik (Hamm) und Klara Engler (RLC) flitzten in 1:46,01min um die Bahn und ebenfalls als tolle 4. ins Ziel.
Eine 2. gemeldete Frauenstaffel konnte wg. des Ausfalls einer Athletin nicht an den Start gehen, so dass Sophie Duda, Hannah Mrongowius und Clara vom Hove lediglich verbal ihre Kolleginnen unterstützen konnten.

Allen erfolgreichen Aktiven des Recklinghäuser LC und der StG RE-Hamm sowie ihren Trainern Ludger Zander und Andreas Janke viele herzliche Glückwünsche und weiterhin tolle Erfolge.

Foto: privat / Julia Tscharnik, Elena Hütter, Franziska Köller, Klara Engler, Ersatzläuferin Sophie Duda und Trainer Ludger Zander