hoch
runter

12. März 2018


BESTLEISTUNGEN PURZELN

Beim letzten Hallensportfest für diese Wintersaison haben einige U14-Jugendliche sowie Louisa Hassel noch einmal aufgetrumpft.
Eine Woche nach ihrem Sieg mit Westfalentitel über 800m hat Louisa Hassel einen reinen „Techniktag“ eingelegt und ihre Mehrkampftauglichkeit einmal mehr unter Beweis gestellt.


Drei Starts  -  drei neue Bestleistungen – ein Sieg, einmal Platz 3, einmal Platz 4: die Bilanz kann sich sehen lassen.
Im Hochsprung verbesserte Louisa ihre Bestleistung um 2 Zentimeter auf jetzt 1,50m = Platz 1, im Weitsprung lagen alle sechs Wertungssprünge über ihrer alten Bestmarke: der weitestes bei 4,97m und über die 60mHürden klappte der Anlauf an die erste Hürde nicht wie geplant. Trotzdem verbesserte sie sich um 4 Zentel auf jetzt: 10,46sec.
Aber auch die jüngeren RLCler bewiesen, dass sie sich vor allem im Mittelstreckenbereich verbessert hatten.
Ilja Leibnitz (M12) wurde 2. über 800m in 2:30,79min und 4. über 60m in 9,19sec. Beides selbstverständlich neue Bestmarken.
Finja Tober (W13) erreicht über 800m in 2:45,45min Platz 5 und über 60mHürden in 13,72sec Rang 7, bei ihrem ersten Start überhaupt.
Aber auch Mika Kliem, Ron Niklas Arnold, Fabian Straberg, Hendrik Dierkes, Daya Wellhöner, Johanna Birkelbach warteten mit ansprechenden Leistungen im Hoch- und Weitsprung sowie über 60m und 800m auf.
Da können wir uns auf die nächsten Ergebnisse in der Freiluftsaison freuen.

Foto: Louisa Hassel / Westf.U16-Meisterschaften 04.03.2018